Jeff Koons

The Painter & The Sculptor

20. Juni bis 23. September 2012

Gemeinsam mit der Schirn Kunsthalle widmete sich die Liebieghaus Skulpturensammlung dem Werk des 1955 geborenen US-amerikanischen Künstlers Jeff Koons. Bewusst trennten die parallel stattfindenden Ausstellungen zur Arbeit dieses seit den 1980er-Jahren richtungsweisenden Künstlers den skulpturalen und den malerischen Aspekt seines OEuvres und stellten diesen jeweils in einem gesonderten Kontext dar.

So stand in der Schirn unter dem Titel „Jeff Koons. The Painter“ mit 45 Gemälden die strukturelle Entwicklung des Malers Jeff Koons im Vordergrund. In der Ausstellung „Jeff Koons. The Sculptor“ im Liebieghaus hingegen traten insgesamt 44 weltberühmte sowie auch ganz neue Skulpturen von Jeff Koons in einen Dialog mit dem historischen Gebäude und der eine Zeitspanne von 5000 Jahren umfassenden Skulpturensammlung. Erstmals präsentiert wurde in Frankfurt Jeff Koons’ neue Serie „Antiquity“, in der sich der Künstler mit der antiken Kunst und deren zentralem Motiv, dem Eros, auseinandersetzte.

Kuratoren Vinzenz Brinkmann (Liebieghaus Skulpturensammlung), Matthias Ulrich (Schirn Kunsthalle) und Joachim Pissarro (New York)
Gefördert durch Bank of America Merrill Lynch, Gas-Union GmbH, Kulturfonds Frankfurt RheinMain, Stadt Frankfurt am Main

Kunstwerke Jeff Koons: © Jeff Koons

5.000 Jahre Bildhauerei und immer gibt es was Neues

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden über Ausstellungen und Veranstaltungen im Liebieghaus.

Jetzt Newsletter abonnieren