Sahure

Tod und Leben eines großen Pharao

24. Juni bis 28. November 2010

Die Liebieghaus Skulpturensammlung präsentierte vom 24. Juni bis 28. November 2010 die Ausstellung „Sahure – Tod und Leben eines großen Pharao“. Sahure regierte von ca. 2428 bis 2416 v. Chr. als politisch wie kulturell herausragender König der 5. Dynastie und ist damit ein prominenter Vertreter des Alten Reichs, der sogenannten Pyramidenzeit. Unter allen bekannten Pyramidenkomplexen kommt der etliche Superlative vereinenden Anlage Sahures in Abusir nahe Kairo eine Sonderstellung zu. Die bisherigen Funde lassen sich zum schönsten und reichsten Bilderbuch des Alten Reichs zusammenführen.

Die Ausstellung zeugte anhand von hochkarätigen Originalen – Reliefs, Architekturelementen, Skulpturen, Vasen und wertvollen Papyri – aus internationalen Museen wie dem Musée du Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum und der Papyrussammlung Berlin sowie dem Metropolitan Museum of Art in New York von der Verehrung des großen ägyptischen Pharao.

Kurator Prof. Dr. Vinzenz Brinkmann (Liebieghaus Skulpturensammlung)
Wissenschaftliche Mitarbeit Eva-Maria Breisig (Liebieghaus Skulpturensammlung)
Gefördert durch Dr. Marschner Stiftung, Škoda Auto Deutschland GmbH
Mit zusätzliche Unterstützung von Ernst von Siemens Kunststiftung, InterContinental Frankfurt, Deutsche Bahn, EgyptAir
Medienpartner Frankfurter Rundschau, Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main
Kulturpartner hr2-kultur

5.000 Jahre Bildhauerei und immer gibt es was Neues

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden über Ausstellungen und Veranstaltungen im Liebieghaus.

Jetzt Newsletter abonnieren