Antonio Rossellino (1427 - 1479)

Mutter mit Kind

Antonio Rossellino, Muttergottes mit Kind, Florenz, zwischen 1475 und 1500
Antonio Rossellino, Muttergottes mit Kind, Florenz, zwischen 1475 und 1500

Zu meinen Lieblingswerken hinzufügen

Antonio Rossellino

1427 - 1479

Antonio Rossellino erhielt seine künstlerische Ausbildung vermutlich in der Werkstatt seines wesentlich älteren Bruders, des Architekten und Bildhauers Bernardo Rossellino (1409–1464). Beeinflusst von Desiderio da Settignano, war Antonio ausschließlich als Marmorbildhauer tätig und schuf zahlreiche Porträtbüsten sowie Madonnenreliefs. In fortdauernder, erfolgreicher Zusammenarbeit mit seinem Bruder realisierte er größere Aufträge, die ihn auch nach Prato, Lucca und Rom führten. Eines seiner Hauptwerke ist das 1461–1466 entstandene Grabmal des Kardinals von Portugal in der Florentiner Kirche S. Miniato al Monte. Gerühmt wurden vor allem die Feinheit der Ausführung und die Anmut seiner Gestalten.

Schlagwörter

Italien   Florenz

Copyright © 2014 Liebieghaus. Alle Rechte vorbehalten.