Johann Paul Egell (1691 - 1752)

Beweinung Christi

Paul Egell, Beweinung Christi, Mannheim, zwischen 1745 und 1750
Paul Egell, Beweinung Christi, Mannheim, zwischen 1745 und 1750

Zu meinen Lieblingswerken hinzufügen

Johann Paul Egell

1691 - 1752

Seine prägende künstlerische Ausbildung erhielt Egell 1712–1717 in Dresden bei Balthasar Permoser. Nach seiner Rückkehr nach Mannheim wurde Egell dort 1721 zum Hofbildhauer ernannt. Er war maßgeblich am Ausbau der kurfürstlichen Residenz und an der Gestaltung des Schwetzinger Schlossparks beteiligt. Im Mannheimer Stadtschloss führte er zahlreiche Stuckarbeiten aus, in die er Ornamentmotive des französischen Rokoko aufnahm. Zu seinen Hauptwerken zählt auch die Ausstattung der Mannheimer Jesuitenkirche. Daneben gestaltete er Altäre und schuf großplastische Stein- und Holzfiguren.

Ähnliche Künstler

Franz Ignaz Günther

Copyright © 2014 Liebieghaus. Alle Rechte vorbehalten.