Zoom
Taufe Christi, Süddeutschland (Augsburg), um 1610


Taufe Christi

um 1610, Süddeutschland (Augsburg)


Inv. Nr. 2790, Erworben durch die Förderstiftung Liebieghaus

Als "Dürerrenaissance" wird ein Phänomen benannt, das ab 1600 häufig zu beobachten ist: Graphiken Albrecht Dürers und anderer Künstler wurden von Bildhauern als Reliefs und Kleinplastik wiederholt. Das Relief der "Taufe Christi" gibt einen Stich des niederländischen Künstlers Jan Muller (1571–1628) wieder. Derartige Rückgriffe auf Stiche gehörten im 17. Jahrhundert zu einer in Bildhauerwerkstätten häufig geübten Praxis.

Wohl dieselbe Werkstatt übersetzte den Stich noch ein zweites Mal ins Relief. Dieses gibt das Vorbild getreuer wieder. Die größere Nähe des heute in Berlin bewahrten Bildwerks lässt vermuten, dass es sich um das frühere Relief handelt. Mit dem späteren zeigte der Bildhauer einen freieren Umgang mit dem Vorbild.

12345  Bewertung: ()

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Liebieghaus. Alle Rechte vorbehalten.