Kalender

Filter

Unsere
für

  • In dieser Woche finden keine Veranstaltungen statt.

  • Erwachsene
  • Kinder & Familie
  • Bildung & Schule

Unsere Tipps

Juni

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30

Juli

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Ferienkurse

    Auf Reisen im Liebieghaus. Schnupperkurs Skulptur

    von 4–6 Jahren (Di–Fr, 10.30–13.30 Uhr)

    Ägypten, Griechenland, Frankreich und Italien – der Ferienkurs im Liebieghaus nimmt die Kinder mit auf Reisen. Unter dem Dach der Villa des Barons vereint das Museum Skulpturen aus verschiedenen Ländern und Kulturen. Jeden Tag lernen die Teilnehmer einen neuen Bereich kennen. Dabei nehmen sie die Hieroglyphen der Ägypter unter die Lupe, lernen die Geheimnisse der Antike kennen und entdecken die Welt des Mittelalters. Spielerisch erhalten die Kinder dabei erste Zugänge zu den Skulpturen und werden schließlich selbst kreativ. Im Museum darf vor den Skulpturen gezeichnet werden und im Atelier entstehen mithilfe von Ton die ersten eigenen bildhauerischen Versuche.

    Anmeldung erforderlich

  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • Ferienkurse

    Eine Wunderkammer zum Staunen

    von 8–12 Jahren (Di–Fr, 10.30–13.30 Uhr)

    Die Ausstellung „White Wedding. Die Elfenbein-Sammlung Reiner Winkler jetzt im Liebieghaus. Für immer.“ lädt zum Staunen ein! Dutzende feine und detailreiche Skulpturen zeigen die große Kunst der Elfenbeinschnitzerei. Im Barock trugen mächtige Fürsten zahlreiche solcher Kunstwerke in sogenannten Wunderkammern zusammen. Dort stellten sie ihre Macht und ihren Reichtum zur Schau. Im Liebieghaus Atelier entsteht im Ferienkurs eine Miniatur-Wunderkammer: Aus Karton und Farbe werden Setzkästen gestaltet. Gefüllt werden sie mit kleinen Kunstwerken, die die Kinder selbst aus Seife schnitzen oder aus Ton und Stein herstellen. Natürlich finden auch Fundstücke und Andenken Platz im Mini-Museum!

    Anmeldung erforderlich

  • Aus erster Hand

    Die Kraft des Mythos

    Mit Prof. Dr. Vinzenz Brinkmann

    Die Kuratoren und wissenschaftlichen Experten des Liebieghauses informieren Sie aus erster Hand, mit welchen Themen sie sich derzeit beschäftigen. Begeben Sie sich mit Prof. Dr. Vinzenz Brinkmann auf einen Rundgang durch die Räume der Antikensammlung: Wie Mythen Einfluss auf den Alltag der Menschen vor über 2000 Jahren nahmen und zwischen Erzählung und Wirklichkeit changieren, erfahren Sie bei der Führung.

    Anmeldung erforderlich

  • Atelierkurse für Kinder

    Steinalt und quicklebendig. In der Bildhauerwerkstatt

    Von 8–12 Jahren

    Lebensecht und bewegt wollten viele Künstler die Realität abbilden. Bis allerdings die Fotokamera erfunden wurde, mussten sie zeichnen, malen oder eben bildhauen. Wie es den Künstlern gelingt, das Abbild eines Menschen in Stein festzuhalten, erfahren die Kinder in der Führung. Wie kommt es, dass jahrhundertealte Skulpturen aussehen, als erwachten sie jeden Moment zum Leben? Wie werden Bewegung und Emotionen dargestellt? Vor den Skulpturen wird diskutiert und gezeichnet. Anschließend greifen die Teilnehmer im Workshopbereich im Garten selbst zu Hammer und Meißel: Ytongsteine stehen zur Bearbeitung bereit und jeder wird zum Bildhauer!

    Kosten: 15 Euro
    Anmeldung erforderlich

  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • Ferienkurse

    Der Farbe auf der Spur

    von 7–10 Jahren (Di–Fr, 10.30–13.30 Uhr)

    Strahlend weiß stehen die Skulpturen in der Antikensammlung des Liebieghauses. Doch wer genau hinsieht, kann sie finden: Reste von Rot, Blau und Gelb lassen vermuten, dass die Werke vor über 2.000 Jahren bunt bemalt waren! Im Ferienkurs begeben sich die Kinder auf die Suche nach der Farbe. Sie erforschen die Muster und Bemalungen, fragen sich, warum die Stücke im Mittelalter heute noch bunt sind und wer die Skulpturen angemalt hat. Ihre Beobachtungen, Notizen und Skizzen werden in einem Forschertagebuch festgehalten. In den Ateliers entstehen außerdem kleine Skulpturen aus Ton, die mit selbst gestalteten Ornamenten bemalt werden.

    Anmeldung erforderlich

  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • Ferienkurse

    Vielfalt Skulptur. Im Materiallabor

    von 8–12 Jahren (Di–Fr, 10.30–13.30 Uhr)

    Stein und Holz scheinen auf den ersten Blick die Lieblingsmaterialien der Bildhauer zu sein. Doch bei einer Entdeckungstour durch das Liebieghaus erkennen die Kinder, dass auch mit Bronze, Gips, Elfenbein und sogar mit Wachs und echten Haaren gearbeitet wurde. Im Ferienkurs wird das Atelier zum Labor: Dort gehen die Kinder auf Tuchfühlung und stellen die Materialien auf den Prüfstand. Wie Holz, Stein und Ton miteinander kombiniert werden können, ist nur eins von vielen Experimenten. Im Laufe der Woche entsteht eine Skulpturengruppe zum Mitnehmen, die die spannende Vielfalt der Skulpturen zeigt!

    Anmeldung erforderlich

  • Liebieghaus trifft Frankfurt

    Lustwandeln. Der Museumsgarten

    Ausgehend von Werken der Liebieghaus Skulpturensammlung, führt Sie diese Tour zu Orten der Stadtgeschichte und zu Skulpturen im öffentlichen Raum. Auf einem Pfad wandeln Sie durch die idyllische Atmosphäre des Gartens der Villa Liebieg. Zahlreiche Gewächse aus den unterschiedlichsten Regionen harmonisieren mit dem Stilmix der Architektur, aber auch die vielseitige Sammlung auf. Ein Spaziergang am Mainufer führt Sie anschließend zum Metzlerpark. Entdecken Sie dort die klar angelegten Achsen des Parks und deren Bezug zur Museumsarchitektur.

    Keine Anmeldung erforderlich

  • 29
  • 30
  • 31
  •  
  •  
  •  
  •  
  • Ferienkurse

    Zwischen Mumien und Pharaonen. In der Tonwerkstatt

    von 6–9 Jahren (Di–Fr, 10.30–13.30 Uhr)

    Auf ins Alte Ägypten! Die Kinder wandeln auf den Spuren von mächtigen Herrschern, entschlüsseln die Botschaften auf Mumiensärgen und erfahren so einiges über die Besonderheiten der alten Kultur. Inspiriert von den spannenden Geschichten entstehen im Atelier Skulpturen aus Ton. Wo die Figuren von Pharaonen, Mumien und Göttern vor über 2000 Jahren gestanden haben, wird am Beispiel einer fantasievollen Miniatur-Tempelanlage rekonstruiert. Diese wird von allen Teilnehmern gemeinsam angefertigt, und am Ende der Woche ziehen die Skulpturen ein.

    Anmeldung erforderlich

Das Monatsprogramm als PDF