Bunte Götter – Golden Edition

DIE FARBEN DER ANTIKE

30.1. – 30.8.2020

Die „Bunten Götter“ kehren zurück nach Frankfurt

Sichern Sie sich jetzt schon ein Flexticket für die Ausstellung

Die Farbigkeit der antiken griechischen und römischen Skulptur begeistert seit mehr als 15 Jahren ein weltweites Publikum. Rund 3 Millionen Besucherinnen und Besucher konnten die „Bunten Götter“ in Museen etwa in München, Rom, Athen, Istanbul, Malibu sowie Kopenhagen, Wien, London, Mexiko-Stadt und zuletzt San Francisco erleben.

Ab dem 30. Januar 2020 präsentiert die Liebieghaus Skulpturensammlung eine große erweiterte Ausstellung, die einen neuen, differenzierten Blick auf das Phänomen der Statuenpolychromie ermöglicht. Ein internationales Team von Wissenschaftlern unter der Leitung von Vinzenz Brinkmann, Leiter der Antikensammlung im Liebieghaus, widmet sich der Erforschung der Statuenpolychromie seit etwa 40 Jahren. Angeregt davon sind an zahlreichen internationalen Universitäten und Museen neue Forschungsprojekte zur Farbigkeit der antiken griechischen und römischen Skulptur entstanden, deren Schwerpunkt auf naturwissenschaftlichen Analysen liegt. Insbesondere wurde auch die Geschichte der Auseinandersetzung mit der Polychromie in der Zeit von der Mitte des 18. Jahrhunderts bis zum Ersten Weltkrieg und die begleitende rege Rekonstruktionstätigkeit erforscht. Es hat sich zudem die Zahl der Rekonstruktionen verdoppelt und neue Aspekte wie etwa die Farbigkeit antiker Bronzen sind hinzugekommen.

Die Ausstellung präsentiert über 100 Objekte aus internationalen Museumssammlungen und dem Bestand des Liebieghauses, darunter 60 Rekonstruktionen aus den letzten Jahren, aber auch des 19. Jahrhunderts, sowie 22 Grafiken.