Gefährliche Liebschaften

Die Kunst des französischen Rokoko

4. November 2015 bis 28. März 2016

Mit über 80 herausragenden Leihgaben fokussierte die Ausstellung „Gefährliche Liebschaften“ das neu aufkommende Konzept von empfindsamer Liebe und deren vorherrschende Darstellung in der französischen Kunst um 1750 und vergegenwärtigte die Verführungskraft des Rokoko.

Zu sehen waren Skulpturen, Biskuitporzellan-Statuetten, Gemälde und Grafiken sowie Kunsthandwerk von namhaften Leihgebern, wie dem Rijksmuseum in Amsterdam, dem Musée du Louvre in Paris, dem British Museum und dem Victoria and Albert Museum in London, dem Museo Thyssen-Bornemisza in Madrid oder dem Wallraf-Richartz Museum & Fondation Corboud in Köln und den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen – Alte Pinakothek in München.

Kuratorin Dr. Maraike Bückling (Liebieghaus Skulpturensammlung)
Mit Unterstützung von Kulturfonds Frankfurt RheinMain gGmbH, Georg und Franziska Speyer’sche Hochschulstiftung
Medienpartner Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main
Kulturpartner hr2-kultur

5.000 Jahre Bildhauerei und immer gibt es was Neues

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden über Ausstellungen und Veranstaltungen im Liebieghaus.

Jetzt Newsletter abonnieren