Aus erster Hand

Die Kuratoren und wissenschaftlichen Experten des Liebieghauses informieren Sie aus erster Hand, mit welchen Themen sie sich derzeit beschäftigen.

Termin
einmal im Monat an einem Donnerstag
Kosten
die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten
Anmeldung
+49(0)69-605098-200 oder buchungen@liebieghaus.de
Treffpunkt
Foyer des Liebieghauses

Nächster Termin dieser Veranstaltung

Mythos und Wahrheit

Mit Prof. Dr. Vinzenz Brinkmann

Bereits ausgebucht

Wie viel Wahrheit liegt im Mythos? Prof. Dr. Vinzenz Brinkmann erläutert in seiner Führung bekannte antike Mythen. Als Parabel dem Menschen dargebracht, haben diese stets den Anspruch, die Gesetze des Lebens wiederzugeben. Sie stellen die Menschen den Göttern gegenüber und berichten von Tugenden und Lastern.

Weitere Termine

  • Aus erster Hand

    Einem verlorenen Hauptwerk auf der Spur

    Mit Dr. Fabian Wolf

    Bereits ausgebucht

    Gemeinsam mit Dr. Fabian Wolf begeben Sie sich auf Spurensuche in der Sonderausstellung. Während der Führung steht die restaurierte Tafel mit dem Motiv des Schächers im Mittelpunkt, die einst Teil eines monumentalen Triptychons war: Wie hat es ursprünglich ausgesehen? Wer hat es in Auftrag gegeben? In welchem religiösen Kontext stand die Darstellung? Und warum kommt diesem Werk für die europäische Kunstgeschichte eine so zentrale Bedeutung zu?

    Anmeldung erforderlich

  • Aus erster Hand

    Pigment versus Stein

    Mit Erik Eising

    Im 15. Jahrhundert stellten viele niederländische Maler steinerne Skulpturen in Gemälden dar, so auch der Meister von Flémalle auf der Rückseite der Tafel des Schächer-Fragments. Erik Eising spricht in einem Vortrag über das Phänomen der sogenannten Grisaille-Malerei. Außerdem erläutert er in diesem Zusammenhang die Wechselwirkungen zwischen Malern und Bildhauern.

    Anmeldung erforderlich

  • Aus erster Hand

    Hans Multscher geht auf Reisen

    Mit Dipl.-Rest. Harald Theiss

    Dipl.-Rest. Harald Theiss stellt in einem Vortrag die konservatorischen und restauratorischen Maßnahmen am Alabaster-Relief von Hans Multscher vor. Bevor das Werk als Leihgabe das Liebieghaus verlässt, wurden behutsam Schmutz und Übermalungsreste entfernt sowie Fehlstellen retuschiert. Die restaurierte Skulptur kann derzeit im Rahmen der Sonderausstellung zum Schächer-Fragment betrachtet werden.

    Anmeldung erforderlich

Verwandte Angebote